Reifen Berlin individuelle Angebote unter info@reifensanders.de

Willkommen bei unseren Informationen rund um die Winterreifenpflicht > Allgeimeine Winterreifenpflicht in Europa > Irland

Irland

Allgemeines

Hauptstadt: Dublin (ir. Baile Átha Cliath)

Fläche: 70.280 Km2

Einwohner: 4,2 Mio.

 

Wann ist eine Winterbereifung bzw. wann sind Winterreifen Pflicht?

Winterreifen:
Es gibt keine Winterreifenpflicht, diese können aber bei entsprechenden klimatischen Bedingungen erforderlich sein.

Schneeketten:
Prinzipiell sind Schneeketten erlaubt

Winterreifenspikes:
Prinzipiell sind Winterreifenspikes erlaubt

Bitte beachten sie auch die entsprechenden Herstellerhinweise

Die aktuellen witterungsbedingten Meldungen sind jeweilig zu beachten!


Allgemeine Verkehrvorschriften

Grüne Versicherungskarte:
Die Grüne Versicherungskarte ist nicht vorgeschrieben. Sie kann sich als praktisch erweisen, da sie alle wichtigen Versicherungsdaten enthält und vielen Polizeibeamten der Urlaubsregionen vertraut ist.

Nationale Verkehrsvorschriften in Irland:
Nationale Geschwindigkeitsbeschränkungen, Promillegrenzen und Zusatzvorschriften können im Urlaub für unangenehme Überraschungen sorgen, man sollte sich darüber vor Reisantritt ausreichend informieren.

Autobahngebühren in Irland:
In Irland werden keine Autobahngebühren erhoben, einige Brücken sind jedoch mautpflichtig.

Geschwindigkeitsbegrenzungen (km/h):
Anfang 2005 wurden Straßenschilder mit Geschwindigkeits- und Entfernungsangaben von Meilen auf Kilometer umgestellt
Innerorts: 50
Außerorts: 80
Schnellstraßen: 100
Autobahn: 120


Alkohollimit und Sonderbestimmungen

Erlaubte Blutalkoholkonzentration beträgt in Promille: 0,8
Linksverkehr: Links fahren und rechts überholen!
Trotz Linksverkehr gilt die Regelung: "Rechts vor Links".
Fahrzeuge im Kreisverkehr haben Vorfahrt.
Kinder unter 12 Jahren dürfen nur auf den Rücksitzen eines PKW mitfahren.
"NO WAITING" bedeutet "Halteverbot".
Die Autoscheinwerfer sollten für das Fahren auf der linken Straßenseite neu eingestellt werden. Wenden Sie sich dafür an entsprechende Fachbetriebe.

 

Bußgeldniveau (EUR)

Erlaubte Blutalkoholkonzentration überschritten: bis 1270
20 km/h zu schnell gefahren: 65 - 190
Rote Ampel missachtet: 125 - 180
Überholverbot missachtet: 125 - 250
Falschparken: ab 25


Bei Unfällen

Rufnummer Polizei: 999 und 112
Mobil: 112
Rufnummer Rettung: 999 und 112
Mobil: 112
Bei Personenschäden ist die Polizei zu benachrichtigen!
Bei Unfällen ohne Personenschäden ausführliches Unfallprotokoll anfertigen sowie die Versicherungsdaten des Unfallgegners aufnehmen.


Ein- und Ausreisebestimmungen

Irland ist EU-Mitgliedsstaat und gehört zur EURO - Währungszone.

Der EU-Führerschein im Scheckkartenformat ist keine Pflicht. Grundsätzlich gilt, dass gültige deutsche Führerscheine - also auch rosarote oder graue Papierdokumente – in allen EU-Mitgliedsländern akzeptiert werden müssen. Jedoch können veralterte Fotos Probleme bereiten.
Da das Nummernschild des Autos zugleich "Euro-Kennzeichen" ist, auf dem auch das "D" als deutsches Nationalitätszeichen gekennzeichnet ist, wird es als Unterscheidungszeichen nicht nur von EU-Mitgliedstaaten sondern auch von Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz akzeptiert. Bei Fahrten in andere Staaten, ist weiterhin das ovale, Aufklebbahre "D" -Etikett erforderlich.
Seit 01.10.2004 ist der EU-Heimtierausweis das verbindliche Einreisedokument für Katzen, Hunde und Frettchen. Einzutragen sind:
- Angaben zum Besitzer
- Kennzeichnung des Tieres durch den Kenncode des Mikrochips (EUR 60)
oder durch die Tätowierungsnummer (noch bis 2011 akzeptiert)
- Datum der letzten Tollwutimpfung, die mind. 30 Tage vor Grenzübertritt erfolgen muss
und längstens 12 Monate her sein darf.
Bei Verstößen drohen erhebliche Kosten und Quarantänisierung des Tieres.
Auf der Rück- bzw. Transitreise durch das Zollgebiet der Europäischen Union muss grundsätzlich nicht mit Zollformalitäten gerechnet. Im Fall von Stichproben gelten Richtmengen, um die mitgeführten Waren zum privaten Verbrauch von gewerblichen Einfuhrzwecken abgrenzen zu können. Die Zollvorschriften von Nicht-EU-Mitgliedsstaaten sind - im Falle einer Durchreise - jeweils entsprechend zu berücksichtigen

Diese Auflistung erfasst nur die wichtigsten, national verschiedenen
Bestimmungen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Trotz sorgfältiger und umfassender Recherchen keine Gewähr für Richtigkeit.


 

 
�
Winterreifenpflicht.de - Gesetze, Informationen zu Winterreifen und Ganzjahresreifen/Allwetterreifen
�