Reifen Berlin individuelle Angebote unter info@reifensanders.de

Willkommen bei unseren Informationen rund um die Winterreifenpflicht > Allgeimeine Winterreifenpflicht in Europa > Lettland

Lettland

Allgemeines

Haupstadt: Riga

Fläche: 64500 km2

Einwohner: 2,67 Mio.

 

Wann ist eine Winterbereifung bzw. wann sind Winterreifen Pflicht?

Winterreifen:
Eine Winterreifenpflicht besteht von Dezember bis Februar des darauf folgenden Jahres.
Je nach Wetterlage kann die Winterreifenpflicht allerdings schon eher vorgeschrieben oder nach hinten verlängert werden.
Zur Benutzung von Winterreifen wird generell ab einer Temperatur von unter 7°C geraten.
Die Verkehrssicherungspflicht bleibt hiervon unangetastet.

Schneeketten:
Es liegen keine näheren Angaben zum Gebrauch von Schneeketten vor.
Herstellerhinweise und –vorschriften sind zu beachten.
Schneeketten sollten zur Sicherheit immer mitgeführt werden.

Winterreifen(mit Spikes):
Erlaubt 02. Oktober - 30. April
Geschwindigkeiten gemäß den Verkehrsschilder, keine gesonderten Vorgaben

Die aktuellen witterungsbedingten Meldungen sind jeweilig zu beachten!


Allgemeine Verkehrvorschriften

Grüne Versicherungskarte:
Die Grüne Versicherungskarte ist in Lettland vorgeschrieben

Nationale Verkehrsvorschriften in Lettland:
Nationale Geschwindigkeitsbeschränkungen, Promillegrenzen und Zusatzvorschriften können im Urlaub für unangenehme Überraschungen sorgen. Man sollte sich darüber vor Reisantritt ausreichend informieren.

In Lettland gibt es autobahnähnliche Schnellstrassen mit dem bekannten "Autobahn" Kennzeichen. Mit deutschen Autobahnen sind diese jedoch nicht zu vergleichen!

Rechnen Sie mit Zebrastreifen, Bushaltestellen und Linksabbiegerspuren. Fahrradfahrer und Pferdegespanne dürfen die "Autobahn" ebenso benutzen; bei Dunkelheit sollten Sie damit rechnen, dass diese die rechte Spur unbeleuchtet nutzen.

Autobahngebühren in Lettland:
Über Autobahngebühren in Lettland liegen keine Angaben vor

Geschwindigkeitsbegrenzungen (km/h):
Innerorts 50 km/h
Außerorts 90 km/h

Achtung, häufige Geschwindigkeitskontrollen!

Tankstellen / Kraftstoff:
Das Tankstellennetz ist dicht, mit teilweise sehr modern ausgebauten Tankstellen.
Der Kraftstoff wird durch seine Oktanzahl klassifiziert. Bleifreies Benzin hat meist ein E als Kennzeichnung. Gewöhnlich sind die Zapfrüssel farblich markiert. Grüne (bleifrei) und rote (verbleit) sowie schwarze (Diesel) Zapfsäulen. 95E (grün) zum Beispiel, entspricht dem deutschen Super bleifrei.
Benzin und Diesel kostet umgerechnet ca. 0,90 - 1,00 € pro Liter


Alkohollimit und Sonderbestimmungen

Es Erlaubte Blutalkoholkonzentration in Promille:  0,5‰

Ampeln
Die Ampelschaltung ist nicht wie in Deutschland:
Grün - blinkendes Grün - Gelb - Rot
Das blinkende Grün entspricht Gelb in Deutschland. Wenn die Ampel auf Gelb steht dürfen Sie nicht mehr fahren!!!

Sollten Pfeile innerhalb der Ampellichter vorhanden sein müssen Sie besonders acht geben!
Sie dürfen nur fahren, wenn die Ampel für Ihre Abbiege-Richtung auf grün steht, auch wenn für Ihre Fahrtrichtung keine rote Ampel vorhanden ist und für die anderen Fahrtrichtungen grün angezeigt wird.

Geschwindigkeitskontrollen:
Es gibt häufig Geschwindigkeitskontrollen!

Sicherheitshinweise:
In den größeren Städten im Baltikum, sowie in Städten mit internationalem Seehafen und im grenznahen Bereich ist es unbedingt erforderlich, verstärkt auf das Fahrzeug zu achten!
Schließen Sie Ihr Fahrzeug ab und lassen Sie Ihre Gegenstände wenn dann nur verdeckt im Fahrzeug liegen. Wertsachen sollten nie im Wagen bleiben, sondern im Hotel-Safe aufbewahrt oder verdeckt am Körper getragen werden.
Außerdem sollten Sie Ihr Fahrzeug auf bewachten Parkplätzen abstellen. Diese sind zentral gelegen und das mitunter durchaus preiswert.

 

Bußgeldniveau (EUR)

Erlaubte Blutalkoholkonzentration überschritten: ab 140,--
20 km/h zu schnell gefahren: ab 10,--
Rote Ampel missachtet: ab ab 20,--
Überholverbot missachtet: ab 20,--
Falschparken: ab 10,--
Handy am Steuer: bis 15,--


Bei Unfällen

Notrufnummer (Mobil) 112
Polizei 02
Unfallrettung 03
Feuerwehr 01


Ein- und Ausreisebestimmungen

Lettland gehört zu den neuen EU-Beitrittsländern.
Landeswährung in Estland ist der lettische Lats.
Die Euro-Einführung ist in Estland, Lettland und Litauen derzeit für das Jahr 2008 geplant.

Zur Einreise benötigen Staatsbürger der Europäischen Union(EU), sowie des Europäischen Wirtschaftsraums(EWR) lediglich einen Personalausweis oder Reisepass mit ausreichender Gültigkeit (geplante Aufenthaltsdauer +3 Monate).

Der Kinderausweis muss unabhängig vom Alter des Kindes mit einem Lichtbild versehen sein. Der Eintrag eines Kindes in den Reisepass eines Elternteils wird in der Regel nicht als ausreichend betrachtet. Es wird dringend empfohlen, einen Kinderausweis mitzuführen. Ab 16 Jahren ist ein eigener Ausweis erforderlich.

Ist Ihr Personalausweis und / oder Reisepass abgelaufen, können Sie mit einem vorläufigen Reisepass einreisen. Die Einreise mit einem vorläufigen Personalausweis dagegen ist nicht möglich.

Bei Aufenthalt länger als 90 Tage pro Halbjahr benötigen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung.
Weiter Auskünfte erteilen die Botschaften.

Der EU-Heimtierpass gilt in den Baltischen Staaten.

Mit dem EU-Beitritt sind die Zollformalitäten zwischen den EU-Mitgliedsstaaten
entfallen.

Diese Auflistung erfasst nur die wichtigsten, national verschiedenen
Bestimmungen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Trotz sorgfältiger und umfassender Recherchen keine Gewähr für Richtigkeit.


 

 
�
Winterreifenpflicht.de - Gesetze, Informationen zu Winterreifen und Ganzjahresreifen/Allwetterreifen
�